print

LOGO

line

 

VERSCHIEDENE AUFTRAGSSYSTEME (beschichten/imprägnieren)

 

Beschichtung: Medium (Paste) nur auf die Materialoberseite auftragen
 

einseitig (Geringmengenauftragung) / Beidseitig (auch mit unterschiedlichen Medien)
 

Nachstehend sehen Sie nur eine grobe Vorstellung von verschiedenen Auftrags-möglichkeiten. Es gibt auch viele andere Systeme auf dem Markt, wenn Sie spezielle Wünsche haben. Den Lieferumfang an Beschichtungssystemen von TIMATEC COATING GMBH finden Sie in unseren Prospektunterlagen.
 

Kiss coating system:

 

 

Einrollenauftragssystem Auftragswalze hat Kontakt zum Auftragsmedium, Übertragung erfolgt tangential. Eher für niedrig-viscose Auftragsmedien

Reverse roll coater:

 

 

2 Walzen-Auftragssystem, Auftragswalze dreht gegenläufig zur Materialbahnrichtung.  Dosierrolle zwischen Rolle 1 + 2. Auftragsrolle mit Kontakt zur Beschichtungsseite der Materialbahn

Schablonenbeschichtungen:

 

 

Schablonenbeschichtung mit Paste oder Schaum.
 

auftragsysteme_schablonenbeschichtung2

Schablone zu Schablone  -  aber beide Seiten gleichzeitig. Spezielle Rakelgeräte sind für Schaum erforderlich!!!

beschichtung_c

Luftrakel:

 

 

Für niedrige Auftragungen!!
Auftragsmengen abhängig von der Materialstruktur, Viscosität und Paste sowie der Einstellung des Messer-winkels und der Messerform.
Meist benutzte Auftrags-technik!!
 

Walzenspaltrakel:

 

 

Auftragung abhängig vom Abstand  -  Messer zur Walzenoberfläche.  Präzissions-walze und Spezialmesser erforderlich!! (teure Technik)
Häufig benutzte Technik!!
 

Gummituchrakel:

 

 

Ähnlicher Effekt wie die Messer – Luftrakelbeschichtung), jedoch mit  einer Gummituchunterstützung
für eine bessere Gleichmäßigkeit
 

Vertikale Messerbeschichtung:

Beidseitige, gleichzeitige Beschichtung.
Druck- oder Sprühpasten-zuführung
Zwei Messer als Luftrakel-beschichtung angeordnet
 

 

Foulard / Mangle:

 

 

Tauchbaddurchführung  der Materialbahn!!
Häufig verwendete Auftragung für die Imprägnierung
 

Padder:

 

 

Untere Walze tauscht in das Beschichtungs-medium ein. Auftragung einseitig oder je nach Druck mit voller Penetration. Das Foulard kann auch als Padder eingesetzt werden.
 

beschichtung_e

Sprühdüsen Auftragung:

 

 

Mehrere Sprühdüsen-einheiten über die gesamte Arbeitsbreite verteilt. Auch in oszillierender oder revolvierender Anordnung

Rundschablonen PASTEN PUNKT - Beschichtung:

Für Interlinings und auch Laminierung eingesetzt. Wasserbasis Hot melt  Vorbereitung. 
Verwendung für verschiedene Punktauftragungen
 

beschichtung_f

Pulverbeschichtung:

 

 

Ein Vorratstank ist auf einer rotierenden Gravurwalze angeordnet. Mit dieser Bürstwalze wird die Auftragung gesteuert. Heißluftöfen sind für die Schmelzung des Pulvers notwendig!

beschichtung_f

Extruder:

 

 

Extruder wird für die Heißbeschichtung eingesetzt. Kein Trockner erforderlich. z.B. „Tetrapack“

© www.timatec.at

print